Materialien

Aus welchen Materialien soll mein Waschbeckenunterschrank sein? Holz oder Bambus?

Wenn du einen Waschbeckenunterschrank zum optischen Zentrum deines Bades machst, beeinflusst du schon mit der Materialwahl die Atmosphäre im Raum. Ein Glaswaschtisch erzeugt Transparenz und Luftigkeit, was besonders in kleinen Bädern oft fehlt. Mit einem Waschbeckenunterschrank aus Metall setzt du einen starken Akzent mit Industrial-Charme, mit dem du ganz weit oben auf der Hitliste der Einrichtungsstile rangierst.

Dunkle Holzmöbel, wie ein Waschbeckenunterschrank in Teak, ein Konsolentisch in Walnuss oder eine Waschkonsole in Nussbaum, kontrastieren harmonisch mit dem Weiß von Armaturen oder mit Akzenten am Waschtisch selbst und zaubern eine zeitlose und dennoch sehr warme Atmosphäre.

Helle Holzschattierungen bei einer Waschtischplatte in Kiefer, einem Unterschrank in Birke oder einer Konsole in Buche bringen Großzügigkeit und Heimeligkeit auch in sehr kleine und dunkle Bäder. Einen fernöstlichen Touch und ein ansprechendes Spa-Gefühl zauberst du mit einem filigranen Waschbeckenunterschrank in Bambus.

Wenn du dich  für einen Unterschrank in Eiche entscheidest, verbindest du die Natürlichkeit des Holzes mit der modernen Anmutung der Maserung, die mit einem leichten Spiel ins Graue besonders vor hellen Fliesen edel zur Geltung kommt.

Trotz der natürlichen Materialien ist ein Waschbeckenunterschrank aus Holz oder gar ein Waschtisch aus Massivholz äußerst langlebig und auch gegen Feuchtigkeit bestens geschützt. Mit speziellen Lasuren oder Lacken wird die Oberflächenwirkung noch zusätzlich beeinflusst. Glas und Metall lassen sich besonders leicht reinigen und wirken dadurch sehr lange wie neu. Natürlich kannst du Materialien im Bad auch als cleveren Stilbruch einsetzen oder Glas, Metall und Holz beim Waschbeckenunterschrank zu etwas völlig Einzigartigem verbinden – Deinem ganz persönlichen Wohlfühlbad.

No votes yet.
Please wait...